Zentrum für Arbeit und Gesundheit Sachsen

Medizinische Untersuchung LKW Führerschein

Die Betriebsärzte des Zentrums für Arbeit und Gesundheit Sachsen kümmern sich um die medizinische Untersuchung zur Erteilung oder Verlängerung Ihres LKW Führerscheins (Führerscheinklassen C, C1, CE, C1E). Die Führerscheinuntersuchung für LKW benötigen Sie zur Vorlage bei Ihrer zuständigen Fahrerlaubnisbehörde. Die ärztliche Untersuchung der Berufskraftfahrer orientiert sich an der Anlage 5 der Fahrerlaubnisverordnung und beinhaltet die ärztliche Untersuchung, die Beurteilung der zentralen Tagessehschärfe, des Farbensehens, des Gesichtsfelds und des Stereosehens sowie eine Kontrolle des Urins.

Bitte bringen Sie zur Untersuchung Ihren Personalausweis sowie falls vorhanden, Ihre Brille mit.

Bei chronischen Erkrankungen empfiehlt es sich, relavante ärztliche Befunde und ggf. Ihren Diabetespass vorzulegen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei unseren Mitarbeitern.

 

Medizinische Untersuchung Fahrgastbeförderung

Für die Führerscheinklassen D, D1, DE, D1E und für die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung benötigen Sie zur Erteilung und Verlängerung Ihrer Fahrerlaubnis ebenfalls eine ärztliche Untersuchung nach den Richtlinien der Fahrerlaubnisverordnung (Anlage 5).

Bitte beachten Sie, dass unsere Betriebsärzte bei Erteilung der Klassen D, D1, DE und D1E und Verlängerung ab dem 50. Lebensjahr zusätzlichen einen psychometrischen Leistungstest bei Ihnen durchführen müssen.

Bei der Erteilung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (z.B. Taxi) und bei der Verlängerung ab dem 60. Lebensjahr führen unsere Betriebsärzte ebenfalls bei Ihnen einen psychometrischen Test durch.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und falls vorhanden, Ihre Brille mit.

Sollten Sie an einer chronischen Erkrankung leiden, empfiehlt es sich einen aktuellen Befund und ggf. Ihren Diabetespass mitzubringen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei einem unserer Mitarbeiter.